Kurztrip an den Cassien - Robo-Carp

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Kurztrip an den Cassien

Berichte


Ende Oktober 97 entschlossen wir uns kurzfristig für 5 kurze Tage an den Cassien zu fahren.Nach langer strapaziöser Fahrt (12Std.) sind wir da. Der Wasserstand ist recht niedrig. Nach der Erkundungsfahrt an den Nordarm entschieden wir uns wegen des dortigen starken Angeldrucks am Südarm unser Glück zu versuchen.
Bei Gerard trafen wir Freiburger die seit fast 3 Wochen am Südarm saßen ohne Fisch. Nun gut, trotzdem bauten wir unterhalb von Gerard unsere Biwis auf und versuchten unser Glück.

Echoloten und die Ruten raus in 4, 6, 7 und 11m Tiefe, dann verband ich noch die 4 Plätze mit einer Futterspur aus Mais.

2 Tage und Nächte vergingen erfolglos. Einzige Abwechslung waren die vielen Ruderer 1er,2er,4er,8er alles vorhanden, war anscheinend die französische Nationalmannschaft die dort trainierte, den Südarm rauf und runter rudern wie die Wilden angefeuert von Megaphon bewaffneten motorisierten Beibooten, und immer fleißig meine Marker überfahren.



         Dann 21 Uhr der 1. Run in 11m Tiefe,       
         6 Std. später folgte der nächste
         wieder in 11m Tiefe. Das zeigte uns
         das die Fische tief standen.  




Ich legte die anderen Ruten auch in Tiefen von 10-15m Tiefe.

          Markierte Fische !!!   Ich hasse diese A....löcher.              

12 Uhr mittag nächster Run, und so gings weiter. Insgesamt fingen wir 6 Fische bis 24 Pfd. Schade keine großen aber so ist das mit dem Glück, trotzdem besser als die vielen anderen Kameraden die dort zur gleichen Zeit blankten.




          Dieser Fisch klebte förmlich in der
          Tiefe fest und machte lange Zeit
          keine anstalten hoch zukommen.               





Sonntagvormittag gings wieder den verdammt langen Weg zurück. Im nachhinein bescheinigten wir uns einer gewissen Verrücktheit für 4 Nächte 2400km gefahren zu sein. Am Ende bleibt es aber dann doch als schöne Erinnerung hängen.

 
Besucherzaehler
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü